Frauen*-Power für die #ProKo!

"Frauen* gegen die AfD" (#FgdAfD) ist eine feministische Gruppe, die darüber aufklären möchte, in welchem Umfang die AfD Politik zum Nachteil von Frauen* macht. Die gleichnamige Kampagne war anlässlich der Bundestagswahl 2017 gestartet. Nach dem Einzug der AfD in den Bundestag ist es wichtiger denn je sich nicht nur für neue progressive Ideen stark zu machen, sondern auch dafür zu sorgen, dass bestehende Regelungen wie beispielsweise das Adoptionsrecht für gleichgeschlechtliche Partnerschaften erhalten bleiben.

Die Frauen gegen die AfD haben Forderungen zur Familienpolitik, zu Frauen und Sexualität und zur Gleichberechtigung zusammengestellt:

Familienpolitik

  • Das Zusammenleben vielfältiger Beziehungsformen ohne Einschränkungen unterstützen
  • Die 100%ige Unterstützung von Alleinerziehenden gewährleisten
  • Das Adoptionsrecht für gleichgeschlechtliche Ehen und Partnerschaften bleibt

Frauen und Sexualität

  • Recht auf vollständige sexuelle Selbstbestimmung, Abschaffung des Paragrafen 219 a
  • Förderung von wichtigen sozialen Institutionen (wie pro familia oder Frauenhäuser) bleibt
  • Vielfältiger Sexualkundeunterricht an allen Schulen

Gleichberechtigung

  • ProQuote vollständig umsetzen
  • Offenlegung von Gehältern in allen Berufsbereichen (#EqualPay)
  • Förderung von GenderMainstreaming

Veröffentlicht am 06.02.2018